Wake Up Legs !!!

Nach über 14 Tagen saß ich gestern endlich wieder auf dem Rad. Genauer gesagt auf Gino. Was musste der arme Kerl leiden. Erst 14 Tage ohne Beachtung im Keller und gestern einen schlappen Fahrer auf dem Sattel 🙂

Limburgs Mooiste 2002

Die kurze 60 km Runde wurde von mir so gewählt, daß ich ein wenig Limburgs Mooiste simulieren konnte. Also ging es wenn möglich über schmale Wirtschaftswege mit ständigem Auf und Ab. So kamen immerhin noch über 600 Hm zusammen. Steigungsspitzen bis 13 % forderten meine Beine schon ein wenig mehr. Aber das erwartet mich am 26. Mai über den gesamten Tag verteilt. Und noch schlimmer. Auf der 150 Km Runde erwarten mich über 2000 Hm mit max 18 % Steigung. Aber auch der ein oder andere neue Helling. Freundlicherweise hat der Veranstalter die harten Anstiege ans Ende der Veranstaltung platziert. Das erhört den Funfaktor um ein Vielfaches 🙂

Der Plan für die nächsten Tag sieht für mich also fast immer gleich aus. Die Beine ein wenig aufwecken, fordern und an die Up and Downs gewöhnen. Dabei werde ich das Tempo etwas moderater halten. Ich will die noch vorhandenen Restkörner der Muskulatur nicht auch noch verballern 😉

Für Samstag steht noch die Teilnahme an einer RTF an. Wuppertal wirds werden, aber nur die 111 Km Runde. Aus beschriebenen Gründen. Ob es mir dort gelingen wird, das Tempo moderat zu halten, wird sich noch zeigen. Jedenfalls will ich es versuchen…… Durch die Felder